Ausgrabungen im Unteren Bühl - VITUDURUM 6 (Band 1 und 2)

Ausgrabungen im Unteren Bühl - VITUDURUM 6 (Band 1 und 2)
159.00 CHF

Gratis-Download der viersprachigen Zusammenfassung

View FileSummary    Grösse: (885.64 KB)

Details

Ausgrabungen im Unteren Bühl

Die Baubefunde im Westquartier. Ein Beitrag zum kleinstädtischen Bauen und Leben im römischen Nordwesten.

Im Verlauf der Grabungskampagnen von 1977-1983 wurde auf dem Unteren Bühl das Westquartier des Vicus Vitudurum freigelegt. Während 300 Jahren kann die Entwicklung dieses Siedlungsteils ab der ersten, planmässigen Anlage im Jahr 7 n.Chr. über mehrere Bauphasen verfolgt werden. Die ausgezeichnet erhaltenen Holzbauteile gestatten einen Blick auf den hohen Stand der römischen Zimmermannstechnik. Reste von Mauern, Gruben, Herdstellen etc. sowie zahlreiche Fundgegenstände lassen Schlüsse zur Gliederung der Räume und ihrer Nutzung zu. Die freigelegte Strasse im Siedlungszentrum und ein System von Abwasserkanälen und hölzernen Wasserleitungen (Deuchel) belegen eine leistungsfähige städtische Infrastruktur.

AutorInnen: Thomas Pauli-Gabi, Christa Ebnöther, Peter Albertin, Andreas Zürcher. Mit Beiträgen von Stefan Schreyer und Kurt Wyprächtiger.

Monographien der Kantonsarchäologie Zürich 34 (2002)
Bd. 1: Gesamtübersicht, 267 S., 152 Abb., 29 Taf.
Bd. 2: Einzelbefunde, 337 S., 613 Abb.

Zusatzinformation

ISBN 978-3-905647-39-6
Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.