Die römischen Bäder von Zürich

Die römischen Bäder von Zürich
89.00 CHF

Details

Ausgrabungen am Weinplatz in der Altstadt von Zürich 1983/84

In den Jahren 1983/84 konnten in der Altstadt von Zürich grosse Partien eines älteren und eines jüngeren römischen Gebäudes ausgegraben werden. Wannen, Abwassergräben und Grundrissvergleiche zeigten, dass es sich um Bäder handelte.
Vom älteren Gebäude konnten drei Räume freigelegt werden, zwei davon waren mit Hypokaustheizung versehen. Ein vollständiger, deutlich grösserer Neubau ersetzte das ältere Bad, später erfolgte dann noch ein Umbau. Drei der sechs gefassten Räume des Neubaus waren hypokaustbeheizt. Die Wange eines Praefurniums und der Boden eines Kaltwasserbeckens waren die wichtigsten technischen Details, die vorgefunden wurden.
Anhand des Fundmaterials lässt sich der ältere Bau in die Zeit nach der Mitte des 1. Jh. n.Chr. datieren. Sein Abbruch und der Neubau ist nach 160, der Umbau zu Beginn des 3. Jh. erfolgt.
Als Gesamtbau war der Neubau mit fast 500 m² deutlich grösser als diejenigen anderer kleiner Vici in der Region. Bemerkenswert ist das kontinuierliche Wachstum der Bäder von Zürich.

Autoren: Dölf Wild, Daniel Krebs u.a.

Monographien der Kantonsarchäologie Zürich 24 (1993)
178 S., 159 Abb., 17 Taf.
Format 210 x 297 mm, gebunden, laminiert

Zusatzinformation

ISBN 978-3-905647-58-7
Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.