Zürcher Denkmalpflege 18. Bericht 2005-2006

Zürcher Denkmalpflege 18. Bericht 2005-2006
58.00 CHF

Details

Der vorliegende 18. Band der Reihe Zürcher Denkmalpflege umfasst die Jahre 2005-2006. Er vermittelt einen repräsentativen Einblick in die Tätigkeit der Fachstelle in allen Regionen des Kantons Zürich. Innerhalb der Berichtsperiode wurde eine respektable Anzahl von Restaurierungen öffentlicher wie privater Baudenkmäler abgeschlossen. Dabei konnte der überwiegende Teil der von der kantonalen Fachstelle begleiteten Arbeiten mit Finanzmitteln aus dem Lotteriefonds namhaft unterstützt werden. Grundlegende Archivabklärungen, lösungsorientierte Verhandlungen mit der jeweiligen Bauherrschaft, restauratorische und bauanalytische Untersuchungen sowie baubegleitende Dokumentationen haben wesentlich dazu beigetragen, im Einvernehmen mit der Bauherrschaft denkmalpflegerisch überzeugende Lösungen herbeizuführen.
Gleichzeitig konnte der Wissensstand über eine Anzahl bedeutender Zürcher Baudenkmäler entscheidend vermehrt werden. Dies ist für die interessierte Öffentlichkeit umso wichtiger, da die Kunstdenkmälerinventarisation als grundlegendes Forschungsgefäss in absehbarer Zukunft in der Zürcher Landschaft keine Neubearbeitung erfährt.
Wie bei den vorangegangenen Bänden bilden 40 ausführliche Texte mit detaillierten historischen Zeittafeln, Restaurierungsberichten sowie einem teilweise umfangreichen Dokumentations- und Quellenanhang den Schwerpunkt der Publikation. Im zweiten Teil werden rund 120 weitere Objekte mit Kurzangaben zur Geschichte und zu den getroffenen Massnahmen vorgestellt. Ein Abkürzungs- und Literaturverzeichnis mit aktualisiertem Publikationskatalog runden den Band ab. In den ausführlichen Berichttexten setzen sich die Autorinnen und Autoren facettenreich mit den entsprechenden Restaurierungen auseinander, die wie das Hauptgebäude der Zürcher Universität (1991-2006) viele Jahre beanspruchten. Schwer wog der durch einenBlitzschlag verursachte Brand der Rheinauer Bergkircheam 6. August 2004. Bei der äusserst sorgfältigenWiederherstellung konnte man zum Glück auf umfangreichesDokumentationsmaterial in verschiedenenArchiven zurückgreifen. Bei der Bearbeitung wurdenwiederum die regionale Verteilung der behandeltenObjekte und die Bandbreite bezüglich Baugattungenbeachtet.


Zürcher Denkmalpflege, 18. Bericht 2005-2006, 21 x 29,7 cm, 328 Seiten, reich illustriert, 1600 g

Zusatzinformation

ISBN 978-3-905681-56-7
Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.